SmartGlobalizing Research

 

Herzlich willkommen auf den Seiten von „SmartGlobalizing Research“

 

Für die meisten Manager ist Kultur eine Art Luxusangelegenheit, eine Zutat zum ‚Hauptgericht‘. In Wirklichkeit aber durchdringt und beeinflusst Kultur jeden Aspekt unternehmerischer Tätigkeit“.

 (Fons Trompenaars, interkultureller Managementpionier)

SmartGlobalizing Research

 

  • Die Zahl grenzüberschreitender Geschäftskontakte nimmt seit Jahren stetig zu.
  •  Empirische Studien zeigen aber, dass bis zu 80% der internationalen Kooperationen scheitern oder zumindest nicht den erwünschten Erfolg erbringen.
  • Für international agierende Unternehmen stellt das Management ihrer globalen Geschäftstätigkeit also sowohl innerhalb ihres Unternehmens als auch im Umgang mit internationalen Partnern eine große Herausforderung dar.

 

Bislang wurde in der Praxis also nicht verstanden (und von der Wissenschaft nur unzureichend nachgewiesen), wie groß die Bedeutung kulturell geprägter Einflussfaktoren in sämtlichen Bereichen des global Business tatsächlich ist.

 

Um die beschriebene Relevanz kultureller Faktoren über alle Länder, Branchen und Geschäftsbereiche sichtbar zu machen und empirisch zu belegen, initiierte Dr. Ronald Franke unter Schirmherrschaft von Prof. Ullrich Günther 2009 das Forschungsprojekt SmartGlobalizing an der Leuphana Universität Lüneburg.

 

Das Projekt umfasst folgende Arbeitsschwerpunkte:

 

Schaubild Research

 

 

Das Forschungsprojekt umfasst zum Einen Praxispartner-Projekte mit namhaften Unternehmenspartnern von Airbus, OTTO, NokiaSiemens, IBM und Bosch, in denen Best Practices zu verschiedenen Facetten interkultureller Geschäftstätigkeit erarbeitet werden.

 

Zweiter Schwerpunkt des Projekts ist die Interviewstudie „Gobal Standards vs. Local Twists, in dem wir weltweit Interviews zu interkulturellen Unterschieden im Geschäftsleben erheben. Die Interviews dienen als Basis zur Erstellung interkultureller Managementfallstudien, von denen bereits mehrere Tausend für über 20 Kulturkreise vorliegen.

 

Integraler Bestandteil des Projekts sind außerdem regelmäßig stattfindende Workshops und Symposien, in denen wir uns mit unseren Praxispartnern und interessierten Praktikern austauschen.

 

Dr. Franke fungiert in diesem Forschungsprojekt als Projektkoordinator und zentrale Kommunikationsschnittstelle, während Prof. Dr. Günther die formale Projektleitung innehat. Zur Finanzierung des Projekts konnten interne und externe Ressourcen in Höhe von mehreren zehntausend Euro akquiriert werden.

 

Folgen Sie den Links und erfahren Sie mehr über das Forschungsprojekt!

Unbenanntes Dokument
Global Cooperation Manager
Unbenanntes Dokument
Intercultural Case Studies
Unbenanntes Dokument
Social Networks

Business-Netzwerk